Infos + ServiceLeistungenGalerieDiverses

Dankeschön an Edi Nussbaumer


Am 8. Januar 2006 dirigierte Edi Nussbaumer zum letzten Mal die Menzinger Sternsinger, womit nach 25 Jahren eine denkwürdige Ära zu Ende ging.

Begonnen hat das Wirken dieses Chores im Herbst 1981, als Edi eine kleine Gruppe von Sängerinnen und Sängern um sich scharte, um ein Sternsingen vorzubereiten. Dabei ging es von Anfang an nicht darum, Geld zu sammeln, vielmehr sollte ein altes Brauchtum gepflegt und die Zuhörer mit weihnachtlichen Klängen erfreut werden.
Edi Nussbaumer, als Leiter und Herz dieser Gruppe, gelang dies in hervorragender Weise. All die Jahre hindurch begeisterte er seine Menzinger Sternsinger immer wieder von neuem für die Sache und machte sie so weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Gerne erinnern wir uns an die unzähligen stimmungsvollen Auftritte im Freien, an die vielen Konzerte in Kirchen und Kapellen, alleine oder mit anderen Gruppen, an die drei Matinées im Landesmuseum in Zürich, an Radioauftritte oder an den Fernsehgottesdienst vor drei Jahren. Auch die Bewohner der verschiedenen Heime und die Schwestern des Institutes freuten sich jeweils sehr, wenn die Sternsinger mit den drei Königen einzelne Häuser besuchten. Höhepunkt des musikalischen Wirkens war die mehrmalige Aufführung des von Carl Rütti extra für die Menzinger Sternsinger geschriebenen Werkes ‚Die Sterndeuter’, das 2006 nochmals gespielt wurde.

Auch wenn es die Menzinger Sternsinger in der bisherigen Form zukünftig wohl nicht mehr gibt, so werden die Lieder aus aller Welt und deren Botschaft in den Herzen der Sängerinnen und Sänger wie auch der vielen begeisterten Zuhörer noch lange nachklingen. Vielen herzlichen Dank, Edi!

Karl Baer / im Februar 2006